new

Katalog: "Frauen am Bauhaus"

Verkäufer: Bauhaus Store Weimar Weimar

8,00€
inkl. MwSt. zzgl. Versand nach
oder im Laden abholen

×
Das Produkt wurde zum Warenkorb hinzugefügt

Verfügbar

Berechne deine Versandkosten für:
'Katalog: "Frauen am Bauhaus"'

 
Geprüfter Shop
Versandkostenfrei ab €100
30 Tage Rückgaberecht
Produktbeschreibung

Details

Das Buch stellt zwei Wegbereiterinnen der Avantgarde vor, deren künstlerischer Weg in Weimar beginnt. Beide Künstlerinnen, Ella Bergmann-Michel (1895-1971) und Magda Langenstraß-Uhlig (1888-1965), verbringen entscheidende Jahre ihrer Ausbildung an der Großherzoglich Sächsischen Hochschule für Bildende Künste in Weimar, beide sind später zeitweilig am Bauhaus eingeschrieben.

Beeinflusst von Dadaismus, Futurismus und Surrealismus wie auch vom Bauhaus entwickelt sich Ella Bergmann-Michel ab den 1930er-Jahren zu einer sozial engagierten Filmemacherin. Neben eindrucksvollen Bildcollagen sind von ihr fünf dokumentarische Filme überliefert, die im Umfeld des „Neuen Frankfurt“ entstehen.

Magda Langenstraß-Uhlig zeichnet während des Ersten Weltkrieges in verschiedenen Lazaretten, in denen ihr Mann als Arzt tätig ist. Nach dem Krieg hält sie engen Kontakt zur Galerie „Der Sturm“ in Berlin, stellt dort zusammen mit Kurt Schwitters aus, und studiert später als alleinerziehende Mutter von 1924 bis 1926 am Bauhaus in Weimar und in Dessau. Hatte sie zuerst expressionistisch gearbeitet, beschäftigt sie sich später vor allem mit abstrakter Kunst.

Die vielversprechenden Karrieren beider Künstlerinnen erfahren einen Bruch in den Jahren 1932/33, als ihre künstlerische Arbeit verboten oder als „entartet“ diffamiert wird. Beide versuchen später, wieder an ihre früheren Errungenschaften anzuschliessen und ihr Werk weiter zu entwickeln. Erst seit den 1970er-Jahren wird das Oeuvre von Ella Bergmann-Michel und Magda Langenstraß-Uhlig nach und nach wieder entdeckt und einem breiteren Publikum vorgestellt. So auch in einer Sonderausstellung im Bauhaus-Museum Weimar vom 03.10.20 bis 04.01.21.

Katalog BAUHAUS / ASPEKTE - Frauen am Bauhaus
Weggefährtinnen der Moderne. Magda Langenstraß-Uhlig und Ella Bergmann-Michel 

Klassik Stiftung Weimar, Bauhaus-Museum Weimar

Format: 205 x 205 mm, Klappenbroschur
48 Seiten
29 Abbildungen

Artikel Nr. 8464

Ladenbeschreibung
Bauhaus Store Weimar
Die legendäre Hochschule für Gestaltung, das Bauhaus, wurde 1919 in Weimar gegründet. Meister und Künstler wie Gropius, Feininger, Klee, Itten und viele mehr waren von Anfang an dabei und prägten ein, damals revolutionäres, gestalterisches Verständnis von neuer Architektur, Design und Kunst in allen Sparten. Heute ist das Bauhaus längst Teil von 11 UNESCO Welterbe-Stätten allein in Weimar. Die Klassik Stiftung Weimar verfügt über die älteste Sammlung von Bauhaus-Exponaten weltweit, die im Bauhaus-Museum am Stéphane-Hessel-Platz zu sehen ist. Als Tochter-Unternehmen der Klassik Stiftung betreiben wir zwei Bauhaus Stores in Weimar: Im Bauhaus-Museum sowie in zentraler Lage am Weimarer Markt, in der Frauentorstr. 4. Unser Jahresgewinn fließt zu 100% an die Stiftung und hilft so, das kulturelle Erbe Weimars zu erhalten. Mehr Infos zu unseren Shops in Weimar finden Sie unter www.museumshop-weimar.de. Gerne laden wir Sie auch in unseren Shop "Weimarer Klassiker" hier bei Sugartrends ein, wo Sie Produkte rund um das klassische Weimar der Goethezeit finden.

Bauhaus Store
Frauentorstr. 4
99423 Weimar
Bewertungen
×
Das Produkt wurde zum Warenkorb hinzugefügt